Lange gegengehalten, am Ende jedoch verloren

Lange gegengehalten, am Ende jedoch verloren

05'er Die Erste 14.03.2022

Auch am Sonnabend gelang dem BSC Süd 05 gegen ein Spitzenteam der Oberliga keine Überraschung und bleibt im Jahr 2022 somit weiterhin sieglos. Man unterlag trotz guter kämpferischer Leistung dem Rostocker FC am Ende mit 0:2 (0:1). Vor dem Spiel gedachten beide Mannschaften auf Initiative der Fans und des Vereins des BSC Süd 05 der ukrainischen Opfer und hatten mehrere Ukrainer zu diesem Spiel eingeladen.

Über weite Strecken konnten die Nullfünfer den favourisierten Gästen von der Ostseeküste Paroli bieten, mussten allerdings bereits ab der 12. Minute einem Rückstand hinterherlaufen. Eine Eingabe von rechts konnte Pieter-Marvin Wolf ziemlich ungehindert an Tim Stawecki vorbei im langen Eck unterbringen. Danach ließ man den Gästen jedoch kaum weitere Tormöglichkeiten, war aber auch selbst nicht in der Lage, sich eigene gute Möglichkeiten zu erspielen. "Uns fehlt leider ein echter Torjäger, der solche Spiele einmal für uns entscheiden kann", so Trainer Sven Körner. Zu allem Überfluss musste Trainer Körner Stylianos Nakas (24.) und Jonas Bruck (29.) schon frühzeitig verletzungsbedingt auswechseln, was das spielerische Konzept über den Haufen warf. In der zweiten Hälfte ging der BSC Süd 05 weiterhin aggressiv auf den ballführenden Rostocker. Man gewann diesmal erstaunlich viel Kopfbälle und die Zuschauer sahen einen BSC der gewillt war, das Spiel noch zu drehen. Allerdings war auch zu sehen, dass immer wieder viele leichtfertige Ballverluste zu verzeichnen waren, die dem Spielaufbau schadeten und es für die Gäste kein Problem war die Abwehr zu organisieren. Aber auch die Nullfünfer standen gut und Tim Stawecki musste lediglich in der 67. Minute einmal ernsthaft eingreifen, um frühzeitig die Entscheidung zu verhindern. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich hatte dann Eric Seise in der 73.Minute, der eine Eingabe von Ümran Zambak volley nur um Zentimeter am linken Pfosten vorbei jagde. Danach versuchten die Brandenburger alles. Trainer Sven Körner orderte Kapitän Saheed Mustapha in die Spitze, doch statt des erhofften Ausgleichs gelang den Rostockern bei einem Konter in der 90. Minute durch Samuel Scharf mit dem 0:2 die Entscheidung. Am nächsten Sonnabend reisen dann die Nullfünfer an die Ostseeküste zur zweiten Mannschaft des FC Hansa Rostock.

BSC Süd 05: Tim Stawecki- Jonas Bruck (29.Alpha Njie), Alsela Djevi, Max Grundmann, Saheed Mustapha, Eric Seise (75.Andreas Jerkovic)- Javier Jiminez Paris, Alen Pitesa (75.Dimitrios Komnos), Hrachik Gevorgyan, Ümran Zambak, Stylianos Nakas (24.Lukas Iurea)

Trainer: Sven Körner

BSC Süd 05

0 : 2

Rostocker FC

Samstag, 12. März 2022 · 14:00 Uhr

NOFV-Oberliga Nord · 20. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.